Um seine Gesundheit zu erhalten und seine richtige Entwicklung zu fördern, ist es wichtig, ein gesundes Zimmer für Baby ohne toxische Substanzen anzubieten. Ein paar einfache Gesten, wie die Wahl der Matratze, Möbel und Malerei, die Überprüfung der Isolierung oder die Verwendung von natürlichen Haushaltsprodukten helfen, Baby vor möglichen Allergien, Reizungen und Atemprobleme zu schützen.

Wenn die Umweltverschmutzung für jeden Tag beunruhigt ist, wird eine Priorität beim Schutz von Babys vor und nach der Geburt. Wenn wir über Verschmutzung reden, denken wir immer an die Außenluft. Unsere Innenräume können jedoch auch durch eine verschmutzte Luft beeinflusst werden, die Atemprobleme, Allergien und andere Gesundheit verursachen kann, die wir gerne tun würden.

Glücklicherweise gibt es mehrere Möglichkeiten, diese schädliche Wirkung zu reduzieren, um sicherzustellen, dass Baby saubere Luft und optimale Gesundheit hat. Brauchen Sie einen Schub? Hier sind 7 Tipps, um Ihnen ein gesundes Zimmer zu bieten.

für natürliche Materialien

Wenn ein Baby unterwegs ist, ist sein Zimmer wahrscheinlich auf der Straße oder schon perfekt vorbereitet. Natürlich ist es ein zentrales Element im Leben eines Säuglings, da es in diesem Raum ist, dass er während seiner ersten Monate lange Schlafstunden verbringen wird. Deshalb müssen die Materialien, die die Möbel des Babyzimmers bilden, sorgfältig ausgewählt werden! Es ist ratsam, gesunde und ökologische Gemälde für den Babyraum sowie Möbel aus natürlichen Materialien zu wählen. ökologische Holz- und Wassermalerei, wie von voll skalierbares Babyzimmer Bettbell, 100% in France aus umweltfreundlichen, rückverfolgbaren und nicht toxischen Materialien hergestellt.

das Zimmer im Voraus verschieben

Beginnen Sie die Entwicklung des Babyzimmers so schnell wie möglich vor der Geburt. So werden cov und giftige Produkte, die aus neuen Möbeln und frischer Farbe kommen, mehrere Monate haben, um den Raum vollständig zu verlassen. Bonus-Tipp: Wenn Sie können, öffnen Sie die Boxen von den Möbeln draußen, so dass sie ihre schädlichen Ärastern freigeben, bevor sie im Babycoon montiert und installiert werden. aber all dies ist nicht nützlich, wenn Sie ökologische Babymöbeldiekomplett evolutionäres Babyzimmer Lit'bellule!

Entscheiden Sie sich für eine Matratze und Bettwäsche mit dem Umweltzeichen

Um sicherzustellen, dass Ihr Baby gut schläft und keine Schadstoffe einatmet, sollten Sie unbedingt eine umweltfreundliche Matratze wählen, da Sie sonst riskieren, dass Ihr Kind während des Schlafs flüchtige organische Verbindungen einatmet. Idealerweise entscheiden Sie sich für eine Matratze aus Bio-Baumwolle, die das Umweltzeichen trägt und garantiert frei von Giftstoffen ist, wie die matratze Rêves de Libellule. Andererseits ist eine gute Matratze nichts ohne die richtige Bettwäsche! Hüten Sie sich vor den schädlichen Behandlungen, mit denen Spannbetttücher und andere Textilien oft imprägniert werden. Wenden Sie sich auch hier an eine spannbetttuch aus natürlichem Material, vorzugsweise mit dem Öko-Tex-Label zertifiziert.

Entscheiden Sie sich für natürliche Haushaltsprodukte

Eltern sparen nicht mit der Reinigung, damit sich ihr Baby in einer gesunden Umgebung entwickeln kann. Es steht außer Frage, dass wir diese gute Angewohnheit aufgeben müssen, aber Haushaltsprodukte sind die Hauptüberträger schädlicher chemischer Substanzen in unseren Wohnungen. Um zu vermeiden, dass Ihr Baby diesen Stoffen ausgesetzt wird, verwenden Sie umweltfreundliche Produkte mit einem entsprechenden Etikett oder entscheiden Sie sich für natürliche Lösungen, die genauso wirksam sind, wie z. B. weißer Essig!

Hausstaubmilben in Schach halten

Teppiche, Kuscheltiere, Plaids und andere flauschige Begleiter sind in Babyzimmern sehr beliebt, und das aus gutem Grund: Sie sind weich und beruhigend. Leider sind diese Eigenschaften auch den Hausstaubmilben nicht entgangen, die sich gerne in ihnen einnisten! Beschränken Sie in den ersten Lebensmonaten Ihres Babys die textile Dekoration auf das Notwendige, um eine allergische Reaktion auf diese invasiven Spinnentiere zu vermeiden.

Rauchverbot zu Hause

Die Königin der Luftverschmutzung in Innenräumen sind nach wie vor Zigaretten und ihr Rauch, der mit giftigen Produkten gefüllt ist: Formaldehyd, Kohlenmonoxid, Stickoxide, Kohlenwasserstoffe... Selbst wenn Ihre Angehörigen in einem anderen Raum rauchen, dringt der Zigarettenrauch in Ihre Wohnung ein und schadet der Atmung Ihres Babys ebenso wie der Ihren. Die einzige wirksame Lösung zur Beseitigung dieses Innenraumverschmutzungsfaktors besteht darin, ihn nach draußen zu bringen!

Heizung, Isolierung und Belüftung: die Schlüssel zu einem gesunden Schlafzimmer

Ein schlecht isolierter und/oder schlecht belüfteter Raum ist ein wahres Eldorado für Schimmel! Um zu verhindern, dass sich im Zimmer Ihres Babys Schimmelpilze bilden und Atemwegsprobleme verursachen, sollten Sie die Wände, Fenster und die Belüftung überprüfen, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung und frei von Kälte und Feuchtigkeit ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihre Heizungsanlage auf ihre Funktionstüchtigkeit hin zu überprüfen: Eine defekte Heizung kann Kohlenmonoxid ausstoßen

Diese wenigen Tipps sind für alle Eltern zugänglich und leicht umzusetzen. Sie ermöglichen es Ihnen, Ihrem Baby eine gesunde und ruhige Umgebung zu bieten, weit weg von Umweltverschmutzung, Allergien und Reizungen!

Lesen Sie auch

- · Ein Babyzimmer nach französischem Vorbild

· ein natürliches und ungiftiges Babybett